Category: Jugendpolitik

Bundestagsmehrheit spielt mit dem Feuer!

Der Bundestag hat in namentlicher Abstimmung und gegen die Stimmen der Opposition den Haushalt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend [BMFSFJ] verabschiedet. In der Folge stehen nun damit rund 75% der bisher geförderten Projekte gegen Rechts 2014 vor dem Aus. “Mit 306 Nein-Stimmen bei 261 Ja-Stimmen lehnte der Bundestag einen Änderungsantrag der SPD …

Continue reading

Frommestraße: Die 4 ist geräumt…

Nun ist es also Wirklichkeit geworden: Die Frommestraße 4 ist entmenscht! Bravo, Herr Sallier! Nun ist der Weg frei für Glaspaläste und Tiefgaragen… Die Nummern 6 bis 8 kippen bestimmt auch noch. Vielleicht kann da auch nachgeholfen werden, wie beim “Tor zur Unterwelt”?! Das ist doch bestimmt hinzukriegen, oder? Mit solch starken Partnern an der …

Continue reading

Frommestraße: Die 4 wird geräumt

Der Stadtteil ist auf den Beinen. Seit ca. 7:00 Uhr läuft in der Lüneburger Frommestraße 4 die Räumung mit massiver Polizeipräsenz. Viele der BewohnerInnen haben das Haus besetzt, mit mehr und weniger Aufwand, von Stockwerk zu Stockwerk wird es schwerer sie aus dem Haus zu bekommen. Während das Erdgeschoss bereits um 8:30 Uhr durch die …

Continue reading

Neuer Stand in der Frommestraße!

Gestern tagte der Lüneburger Bauausschuss und stimmte dem Abriss der Häuser 4 & 5 zu – einstimmig!!! Das heißt: Bis spätestens 1. Dezember wird es eine wachsende Baulücke in der Frommestraße geben. Und das ist noch nicht alles: Die Besitzer der Nummern 6-8 (die Fromme 7 gehört bereits Port-Immobilien! Die Frommestraße 8 ist der Croque-Drive) …

Continue reading

Jugend(politik) verstehen!

Diskussionsveranstaltung am Samstag, 15.09.2012 ab 15:00 in Hannover, Platz der Weltausstellung!!! Mitreden! Welche Jugendprojekte sollen gefördert werden? Warum macht Schule keinen Spaß? Warum muss ich Studiengebühren zahlen? Warum sollte ich zur Landtagswahl 2013 gehen?Wieso lerne ich in meiner Ausbildung nicht das, was ich für die Abschlussprüfung können muss? Solche Fragen stellst Du Dir auch? Dann …

Continue reading

Recht auf Stadt – und zwar für alle!

Rund 120 junge und ältere Menschen haben am heutigen Samstag für ein “Recht auf Stadt” in Lüneburg demonstriert. Von Park an der Frommestraße zog der bunte Zug, vorbei am Firmensitz des in der Kritik stehenden Immobilenunternehmers Sallier über den Platz am Sande, wo eine Zwischenkundgebung von VertreterInnen des Stadtjugendrings, der CaFHete, der BI in der …

Continue reading

Neuköllner Falken starten Soli-Aufruf nach zwei Nazi-Brandanschlägen

Versicherung fordert Sicherheitszaun zu 100.000 Euro Das Anton-Schmaus-Haus des Berliner Kinder- und Jugendverbands SJD-Die Falken, KV-Neukölln ist zwei Mal in Folge durch Brandsätze der Nazis stark beschädigt worden. Es ist nur ein Zufall, dass dabei kein Mensch verletzt wurde. Nach umfangreichen Sicherungsmaßnahmen fordert die Versicherung nun einen speziellen Zaun, der das Gelände um das Haus …

Continue reading

Aktive, mobile Jugend-Medienarbeit der Falken vor dem AUS!

Pressemitteilung  – 2. Mai 2012 Jugendmedienarbeit ist zwar auf der Höhe der Zeit, aber seit Jahren ohne Förderung Rahmenbedingungen für aktive Medienkompetenzförderung von Kindern und Jugendlichen in Niedersachsen schlecht Lüneburg. Seit 14 Jahren gibt es die Mobile Medienarbeit des Jugendverbands “SJD-Die Falken” in Nordniedersachsen. Jetzt steht die als Modellprojekt begonnene Jugendmedienarbeit vor dem Aus. Die mittlerweile …

Continue reading

Trauriges Abtreten!

Pressemitteilung der Falken OV Lüneburg vom 24.02.2012 Der Lüneburger Jugendverband “SJD-Die Falken” fordert, dass sich die Stadt Lüneburg deutlich stärker für Jugendverbände einsetzt, die nicht dezentral und stadtteilorientiert, sondern stadtweit oder sogar regional arbeiten. Dafür ist die Stelle eines Stadtjugendpflegers unerlässlich! Im Bericht der Landeszeitung vom 14. Februar 2012 liest sich die “Einmottung” des Stadtjugendpflegers …

Continue reading

AGJ fordert Jugendarbeit zu erhalten und weiterzuentwickeln

Die "Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe" AGJ fordert in ihrem siebenseitigen Positionspapier verlässliche Grundlagen für die Kinder- und Jugendarbeit. Sie bilanziert dabei die Entwicklungen dieses Bereichs in den letzten Jahren, die Anlass zur größten Sorge geben. So wird in dem Papier auch die Ausdehnung des Systems Schule kritisiert, die der Kinder- und Jugendarbeit keine Spielräume …

Continue reading