«

»

Jun 05

Freiheit für Josef!

Morgen, am 06.06.2014, beginnt in Wien der Prozess gegen unseren Genossen Josef. Josef wurde im Januar am Rande von Protesten gegen den Akademikerball in Wien festgenommen. Im Gegensatz zu den 13 weiteren verhafteten Personen wurde er nicht wieder freigelassen, sondern befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Die konkreten Vorwürfe gegen ihn sind bis heute unklar.

Trotz entlastender Gutachten wurde Josefs Untersuchungshaft unter dem fadenscheinigen Vorwand der „Tatbegehungsgefahr“ immer wieder verlängert. Das bedeutet, dass er unter dem Vorwand festgehalten wird, er könnte die ihm zur Last gelegten Taten in der nächsten Zeit wieder begehen. In Österreich und in der Bundesrepublik wird das Unverständnis über Josefs Inhaftierung immer größer und der Kreis der Unterstützer*innen wächst. Jeder Apell zur sofortigen Freilassung Josefs ist bisher gescheitert.

Nicht nur beim Akademikerball ist die polizeiliche Repression gegen Antifaschist*innen eskaliert. Erst vor einigen Wochen hat sich die Repression bei einer weiteren Demonstration Rechtsradikaler gegen Gegner*innen des Aufmarsches gewendet. Wir sind besorgt, dass an Josef ein politisches Exempel statuiert werden soll. Josef nahm von seinem Recht Gebrauch, gegen die Europäische Rechtspopulist*innen zu demonstrieren und sitzt dafür seit mehr als vier Monaten im Gefängnis. Die Repressionen gegen ihn zeigen aufs Neue: Antifaschismus ist und bleibt notwendig!

Unser Kampf gegen Rechts ist international – vor allem in einem Europa, in dem die politische Rechte aus der sozialen Unsicherheit vieler Menschen Kapital schlägt und mit rassistischen Parolen Wahlen gewinnt. Wir gehen auf die Straße gegen neue und alte Nazis. Wir bleiben laut gegen Rechts!

Gemeinsam mit unseren österreichischen Schwesterorganisationen, der Sozialistischen Jugend Österreich und den Roten Falken Österreich, werden wir morgen unsere Solidarität zum Ausdruck bringen und gegen die erstarkende Rechte in Europa protestieren. Dazu ist eine Delegation des Bundesvorstandes der SJD – Die Falken nach Wien gereist.

-- 
Svenja Matusall
Bundessekretärin
Kinderpolitik | Öffentlichkeitsarbeit

SJD - Die Falken
Bundesvorstand
Luise & Karl Kautsky - Haus
Saarstraße 14
12161 Berlin

Fon +49 (0)30-261 030-14
Fax +49 (0)30-261 030-50

Mail svenja.matusall@sjd-die-falken.de
www.wir-falken.de
www.facebook.com/wirfalken

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>