«

»

Mai 20

Stadtjugendring Lüneburg (U18): “Jugendliche sagen Ja zu Europa”

U18-Europawahl des Stadtjugendring Lüneburg e.V. zeigt, dass sich Kinder und Jugendliche für Europa interessieren.
Lüneburg wählt vor allem die Grünen ins Europaparlament.


Am Freitag, dem 16. Mai, wurde die bundesweite Europawahl für alle Kinder und Jugendlichen unter 18 auch in Lüneburg durchgeführt. In neun Wahllokalen in und um Lüneburg konnten sie ihre Stimme für das Europäische Parlament abgeben. Insgesamt 585 junge Wählerinnen und Wähler machten von dieser Möglichkeit Gebrauch. Friedrich Laatz, der Organisator der Wahl vom Stadtjugendring Lüneburg, zeigt sich zufrieden: “Die sehr gute Zusammenarbeit mit den Schulen und Jugendzentren war eine wichtige Voraussetzung für diese Wahlbeteiligung”.

Die Stimmen wurden noch am Freitagabend ausgezählt und an die U18-Initiative übermittelt, die die Wahl bundesweit durchgeführt hat. Das Ergebnis für Lüneburg zeigt eine deutlich grüne Tendenz. Rund ein Drittel aller Stimmen wurden an Bündnis 90/Die Grünen vergeben. Danach folgt die SPD mit 21,14 %. Drittstärkste Partei wurde die CDU mit 11,79 %. Dicht gefolgt von der Piratenpartei, die rund 10 % der Stimmen erringen konnte. Nur acht der Wahlzettel waren ungültig.

Interessantes zeigt sich auch in den erhobenen statistischen Daten. Etwas mehr Jungen (48 %) als Mädchen (41 %) gingen zur Wahl. Die Mehrheit unter ihnen, rund 63 %, ist zwischen 14 und 17 Jahren alt. “Wir freuen uns, dass wir mit der U18-Wahl-Aktion in Lüneburg fast die Hälfte aller Stimmen in Niedersachsen beitragen konnten. Damit bleibt Lüneburg eine U18-Wahl-Hochburg”, so Björn Adam, Vorsitzender des Stadtjugendringes. “Nach fast 1.000 Stimmen bei der U18-Bundestagswahl hatten wir uns aber ein noch besseres Ergebnis erhofft”, ergänzt Laatz. Sicher ist, dass es zur nächsten Wahl wieder eine U18-Wahl in Lüneburg geben wird.

Alle Ergebnisse für Lüneburg findest Du hier:

[important]U18-Wahlergebnisse zur Europawahl bei U18.org[/important]

Alle bundesweiten Ergebnisse auf u18.org.

Weitere Infos zum Stadtjugendring und der Kampagne “jugend4jugend”:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>