Die Partei “DIE LINKE” zu Besuch beim Dinner for Two…

Landratskandidat Markus Graff (DIE LINKE) zu Gast bei unserem Dinner4Two

Was ist da schiefgelaufen? Nur 2 Gäste bei unserer Dinner for Two-Veranstaltung bei der Partei “DIE LINKE”. Dank unserer beiden jugendlichen Moderator*innen Charlotte und Alex wurde sie aber trotzdem zu einer spannenden, kritischen und informativen Veranstaltung.

Markus Graff, Michèl Pauli und Janis Wisliceny stellten sich allen Fragen und Diskussionen sehr ehrlich und authentisch. Gleichwohl war die Enttäuschung durch die mangelnde Resonanz spürbar.

Es ging, wie auch in den anderen Veranstaltungen vorrangig um das Thema Klimaschutz, Fridays for Future, Kohleabbau und die Folgen für das Klima und die betroffenen Gebiete und deren Arbeitsmarktsituation. Aber es ging auch um Bildungspolitik, Jugendarbeit und die Auswirkungen der um sich greifenden Ganztagsschule auf die außerschulische Jugendarbeit.

Auch die Unterschiede zwischen dem Landratskandidaten Graff und den Mitbewerber*innen war Thema. Hier wurde auch die stille Duldung des Kandidaten der CDU durch die AfD diskutiert und wurde durch die Jugendlichen nicht gutgeheißen. Würde dies etwa bedeuten, dass es eine Annäherung zwischen der CDU und der AfD geben? Sozusagen, als Gegenleistung?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.