Aktualisiert: Das war sie, die erste Dinner4Two-Veranstaltung…

Pia Steinrücke: “Ich will nicht versprechen: »Ich schaff den Dienstwagen ab«, aber muss das tatsächlich noch sein? Oder kann ich nicht vor Ort viel besser mit dem Fahrrad fahren(…)?!”

…der neuen Reihe im Superwahljahr 2021 und unter Corona-Bedingungen. Ganz sicher haben es alle genossen, mal wieder eine Veranstaltung in Präsenz zu haben und dann auch noch gleich so eine hochkarätige.

Denn zu unserem ersten “Dinner” (mit einzeln verpackten Müsliriegeln) waren eingeladen: Oberbürgermeisterkandidat:in Pia Steinrücke (parteilos) und Bundestagskandidat Jakob Blankenburg von der SPD.

Ja und es war noch nicht so ganz die Stimmung, die wir aus der Vor-Corona-Zeit kannten –ein auch räumlich enger– Austausch. Denn alle saßen auf Abstand und bis auf die beiden Kandidierenden, auch mit Mund-Nase-Schutz… (siehe Fotogalerie unter diesem Beitrag). Aber schnell wurde sich gedutzt, ist doch der Bundestagskandidat nur unwesentlich älter, als die Jugendlichen Besucher:innen der Veranstaltung.

Die Moderation übernahmen sehr gekonnt und professionell bei dieser Veranstaltung, die 13-jährige Mila Borchers und der 22-jährige Student, Ivo Panitzki (der auch seit kurzem einer dr beiden Vorsitzenden des Stadtjugendrings ist). Sie führten in und durch die Veranstaltung, als hätten sie nie etwas anderes vorher gemacht.

Einen Teil der Diskussion und der Aussagen der Kandidat:innen findet Ihr im oben angehefteten Audioplayer und könnt dabei auch ein wenig das schöne “Dinner4Two”-Gefühl wieder zum Leben zu erwecken.

Denn dieses Veranstaltungsformat zeichnet sich eben durch eine diskussionsfreudige, nahe, intensive Atmosphäre aus, die ihresgleichen sucht! Ganz ohne gegenseitiges Partei-Bashing, sondern Inhalte pur und trotzdem vertraut!

Kommt zur nächsten Dinner4Two-Veranstaltung am Freitag, den 18.06.2021.
Es ist wirklich ein sehr angenehmes, positives Erlebnis!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.