18. Januar ’19: #fridaysforfuture in Lüneburg

Am Freitag, punkt 12:00 Uhr demonstrierten auf dem Lüneburger Marktplatz rund 450 Schüler*innen…

Und noch ein paar Fotos bei uns auf Instagram:

https://www.instagram.com/p/BsyXHtun9g6/?utm_source=ig_web_button_share_sheet

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • JOhannes Link on Samstag, 19. Januar 2019 at 15:50

    Hallo guter Film und super Demo, die auch älteren Semestern wie mir (bin 62 Jahre alt) Mut und Freude macht!
    Ich konnte leider nicht alle Wortbeiträge verstehen.
    Braucht Ihr Unterstützung bei der Beschaffung einer tauglicheren Lautsprecheranlage?
    Ich würde mich gerne dafür einsetzen in der Hoffnung, dass eure Demos weitergehen,
    Herzliche Grüße und viel Erfolg und vielen Dank für euren Einsatz
    Johannes Link

    • Vivienne on Montag, 21. Januar 2019 at 15:08

    Wann ist der Nächste #fridayforfuture?

  1. Starker Film, starke Aktion und starke Menschen – euer Mut verdient besondere Anerkennung.
    Ich glaube an eure Idee!

    • elisabeth on Sonntag, 24. Februar 2019 at 18:19

    wow!
    danke, für den guten film.
    danke, dass ihr da seid und auf die straßen geht!

    “Ich hab geträumt, der Winter wär’ vorbei
    Du warst hier – und wir war’n frei
    Und die Morgensonne schien
    Es gab keine Angst und nichts zu verlieren
    Es war Friede bei den Menschen und unter den Tieren

    Ich hab geträumt, der Krieg wär vorbei
    Du warst hier – und wir war’n frei
    Und die Morgensonne schien
    Alle Türen waren offen, die Gefängnisse leer
    Es gab keine Waffen und keine Kriege mehr
    Das war das Paradies
    Der Traum ist aus
    Der Traum ist – aus
    Aber ich werde alles geben, dass er Wirklichkeit wird

    Wir haben nichts zu verlieren, außer uns’rer Angst
    Es ist uns’re Zukunft, unser Land
    Gib mir deine Liebe, gib mir deine Hand
    Der Traum ist aus
    Der Traum ist – aus
    Aber ich werde alles geben, dass er Wirklichkeit wird!” Rio Reiser

    wir sind mehr!
    solidarische grüße ella

    • Rolf Behrendt on Montag, 18. März 2019 at 15:36

    Vielen Dank für das Einstellen des Videos.
    Es hat mir einen Eindruck von der Stimmung , der Ernsthaftigkeit & Entschlossenheit vermittelt,
    mit denen die SchülerInnen bei der Demonstration beteiligt gewesen sind.

    Nach dem Auszug aus meinem Elternhaus habe ich für mehrere Jahre in Lüneburg gewohnt.
    Es war eine prägende Zeit.
    Jetzt gehöre ich der “Erwachsenengeneration” an.
    Verbunden fühle ich mich aber eher den Kindern,
    denn die können

    “einen Elefanten in einer Schlange noch sehen,
    ohne dass das Innere der Schlange gezeichnet ist”.

    Das ist ein Verweis auf “Der kleine Prinz” von Antoine de Saint-Exupéry,
    der dieses Bild gezeichnet & in seinem Buch veröffentlicht hat.

    In Gießen, Hessen, waren laut medialen Angaben ca. 1.300 TeilnehmerInnen.
    Ich war selbst zwar auch auf der Demo da, habe aber nicht selbst nachzählen können.

    Als “erwachsener” Mensch unterstütze ich Euer Anliegen & Euer gezeigtes Interesse.
    Auch ich will die Um- bzw. Durchsetzung von Maßnahmen zum Erhalt der Lebensbedingungen
    für ALLE Lebewesen, denn auch ich bin ja eines davon.
    Also muss es mein Interesse sein & es ist auch mein Interesse.

    In diesem Sinne, macht bitte weiter & überall, denn:

    “Mit einer Weisheit,
    die keine Träne kennt,
    mit einer Philosophie,
    die nicht zu lachen versteht

    und einer Größe,
    die sich nicht vor Kindern verneigt,
    will ich nichts zu tun haben.”

    [Khalil Gibran (1883-1931)]

    Herzliche Grüße eines (noch) in Hessen verirrten Nordlichtes

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.