Kategorie: Anti-Krieg

8. Mai – Tag der Befreiung!

8. Mai – 75. Jahrestag der Befreiung Netzwerk gegen Rechts ruft zum Gedenken auf! Am 8. Mai 1945 wurde nahezu ganz Europa von Faschismus und Krieg befreit. In Deutschland erlebten in erster Linie die überlebenden Verfolgten, die Tausenden, die noch in den KZ´s eingesperrt waren und Widerstandskämpfer*innen diesen Tag als Befreiung. Aber auch wir alle, …

Weiterlesen

Digitaler Ostermarsch in Lüneburg

Seit 60 Jahren gehen in Deutschland Menschen an Ostern auf die Straße, um für Frieden und Abrüstung zu demonstrieren. Zum ersten Mal seit Langem hätte dieses Jahr auch in Lüneburg wieder ein Ostermarsch stattfinden sollen. Doch – man ahnt es schon – coronabedingt musste die Demonstration abgesagt werden. Ein Zeichen setzen wollen die Friedensaktivist*innen dennoch. …

Weiterlesen

Vor 75 Jahren: Auschwitz befreit!

Play

Für uns als Sozialistische Jugend – Die Falken ist Erinnerungsarbeit und Gedenken ein zentraler Baustein unseres Selbstverständnisses und Bildungsarbeit. Nach der Befreiung vom Naziregime 1945 waren die Falken eine der ersten Organisationen, die Fahrten zu KZ-Gedenkstätten durchführten und fortlaufend an der Aufarbeitung mitwirkten. Daher ist es für uns auch selbstverständlich an den Gedenkveranstaltungen in Lüneburg …

Weiterlesen

Kein Vergeben – Kein Vergessen. Damit Auschwitz nicht noch einmal sei!

Ein Beitrag der Antifaschistischen Aktion Lüneburg/Uelzen Gedenkveranstaltung – Montag, 27. Januar 2020 Mahnmal für die Opfer des Faschismus – Lindenstrasse – Lüneburg Am 27. Januar 1945 – vor 75 Jahren – ist das Vernichtungslager Auschwitz durch die sowjetische Rote Armee befreit worden. Damit fand der Massenmord vor allem an europäischen Jüd*innen durch die Nazis ein …

Weiterlesen

Aberkennung Gemeinnützigkeit VVN/BdA

Stellungnahme von SJD die Falken Unterbezirk Nordniedersachsen Der „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten“ (VVN-BdA) wurde Anfang November 2019 die Gemeinnützigkeit vom Berliner Finanzamt entzogen. Dieses beruft sich bei der Entscheidung auf den Vorwurf des bayrischen Verfassungsschutzes, dass die VVN-BdA eine linksextremistische Vereinigung sei, ohne jedoch diese Vorwürfe weiter zu …

Weiterlesen

Antikriegstags-Demo in Lüneburg

Am Samstag demonstrierten in Lüneburg rund 250 Menschen für Frieden und gegen Krieg. Anlass war der Antikriegstag, der jährlich am 1. September an den vom Nazideutschland angezettelten 2. Weltkrieg erinnert. Damals wurde mit einem fingierten Überfall auf Polen die Kette in Gang gesetzt, die weltweit rund 65 Millionen Menschen das Leben gekostet hat. Hier ein …

Weiterlesen

Antikriegstag: Demo am 31.08. in Lüneburg!

Demonstration zum Antikriegstag „Eine Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel“ (aus dem Schwur von Buchenwald, 19. April 1945 von den Überlebenden des KZ Buchenwald) Im September 1939 überfiel die deutsche Wehrmacht Polen und begann da­mit einen Krieg, der über 65 Millionen Menschen das Leben kostete. Seit Ende des Zweiten Welt­kriegs wird dieses …

Weiterlesen

Seebrücke Lüneburg: “Lüneburg zum sicheren Hafen erklären”

Seit Monaten engagiert sich die Initiative “Seebrücke Lüneburg” mit vielfältigen Aktionen, Mahnwachen und Demos in der Stadt. Erreicht werden soll, dass sich Lüneburg zu einem “Sicheren Hafen” erklärt und damit –auch öffentlich– deutlich macht: Wir setzen uns für Menschen in Not ein, die aus den unterschiedlichen, meist lebensbedrohlichen Gründen ihr Land verlassen.

Kein Heldengedenken am Mahnmal in der Lindenstraße

Zahlreiche Antifaschist*innen waren bereits am “Mahnmal für die Opfer des Faschismus” in der Lindenstraße, als die Ratsvertreter*innen aus dem Lüneburger Stadtrat eintrafen. Mit Bannern und Spruchbändern wurde darauf hingewiesen, dass der Spruch “Wehret den Anfängen” längst nicht mehr zeitgemäß ist – denn der Rechtspopulismus und faschistoide bis faschistische Einstellungen und Taten kommen bis weit aus …

Weiterlesen

Würdiges Gedenken im Lüneburger Tiergarten

Im Lüneburger Tiergarten kamen an diesem “Volkstrauertag” über 60 Menschen zusammen um der 256 KZ-Häftlinge zu gedenken, die dort seit Oktober 1945 bestattet wurden. Auf Befehl der englischen Truppen mussten die nun gefangenen Nazis die Umbettung vornehmen, während die vorher auch in einem anderen Teil des Tiergartens verscharrten Leichen der bestialisch ermordeten KZ-Häftlinge nun ihre …

Weiterlesen